Rock Shox RS-1: Upside-Down-Federgabel angekündigt

0 Flares 0 Flares ×

In den vergangenen Tagen hat der amerikanische Federgabel-Spezialist Rock Shox Bilder auf die firmeneigene Facebookpage geladen, auf denen eine Teile einer Federgabel zu sehen sind. Setzt man die Bilder zusammen, entsteht eine Upside-Down-Federgabel. Heute wurde folgendes Komplettbild veröffentlicht:

Rock Shox RS-1 Federgabel

Rock Shox RS-1: USD-Gabel

Mehr Informationen zur Gabel sind bisher noch nicht verfügbar, daher können bisher nur einige Infos aus dem Bild abgelesen werden.

Die Upside-Down-Bauweise ist bisher einzigartig bei Rock Shox, die derzeit nur Teleskopgabeln produzieren. Die Modellbezeichnung RS-1 ist dagegen bekannt; schon die erste je produzierte Gabel von Rock Shox trug den selben Namen. Man kann diese Namengleichheit als Indiz dafürnehmen, dass Rock Shox mit der neuen Gabel Großes vorhat und eine neue Entwicklungsstufe einläuten will.

Zurück zu den Hinweisen. Ein recht begrenzter Federweg von vermutlich nicht mehr als 100mm deutet auf Cross Country als Einsatzbereich hin. Der Gabelschaft scheint aus Carbon gefertigt zu sein. Die verbaute Nabe besitzt eine Sechs-Loch-Aufnahme fürScheibenbremsen, die Ausfallenden der Gabel entsprechende Aufnahmen fürden Bremssattel. Als Achse kommt vermutlich eine 15mm Steckachse zum Einsatz.

Es wird interessant sein zu sehen, welche Schritte Rock Shox unternommen hat, um die Gabel leicht und steif zu gestalten. Vor allem die Tauchrohre müssen speziell gegen Steinschläge geschützt werden. Da hier keine Schutzbügel zu sehen sind, muss wohl eine besonders starke und harte Beschichtung zum Einsatz kommen.

Es scheint nicht ausgeschlossen, dass weitere USD-Gabeln erscheinen werden. Vielleicht im Bereich mit mehr Federweg wie Enduro, oder gar Downhill? Dies sind aber bisher nur Spekulationen.

Quelle Bild: Rock Shox Facebookpage

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *