Vorstellung der Seite bike-angebot.de

0 Flares 0 Flares ×

Die Temperaturen nähern sich der 20-Grad-Marke, Bäume und Pflanzen bekommen langsam Knospen und werden in ein oder zwei Wochen komplett in grün erstrahlen. Der Frühling ist da und mit ihm der richtige Zeitpunkt, um über den Kauf eines neuen Fahrrades nachzudenken.

Allerdings schlagen im Frühjahr viele Händler gerne ein paar Euro auf den Kaufpreis fürneue Räder drauf. Im Wissen, dass die Kunden nicht ein halbes Jahr warten können bis die Preise sinken, steckt sich der ein oder andere Verkäufer einen netten Nebenverdienst ein. Es gibt aber einen Trick, um doch noch an günstiges Bikes zu kommen. Man kann sich einfach nach Vorjahres- und Auslaufmodellen umsehen.Fahrrad im Einkaufskorb

Vorjahresmodelle wurden meist vor ein oder zwei Saisons entwickelt und können daher vom Verkäufer nicht mehr als das „Allerneueste“ auf dem Markt angeboten werden. Das wirkt sich positiv auf den Preis aus, der dadurch natürlich sinkt. Dabei sind Vorjahresmodelle nicht schlechter. Meistens unterscheiden sich neues und altes Bike nur beim Design und den Farbvarianten, eher selten bei der Ausstattung und den verbauten Teilen.

Wer auf der Suche nach günstigen Bikes ist, sollte sich einmal www.bike-angebot.de ansehen. Der Shop bietet sehr viele Auslaufmodelle zu teils deutlich reduzierten Preisen. Es werden Bikes aller Kategorien angeboten: Mountainbikes (26″, 27.5″, 29″), Rennräder, Trekkingräder, Cityräder und weitere. Das Angebot an E-Bikes und Pedelecs ist besonders groß.

Um die richtige Rahmengröße zu ermitteln, gibt es einen Rahmenhöhenrechner auf der Website. Man muss nur die Schritthöhe messen, den Wert in cm eingeben und erhält die passenden Rahmengrößen fürdie verschiedenen Radkategorien.

Im Sortiment finden sich außerdem noch Fahrradzubehör wie Taschen, Schlösser und Beleuchtung sowie einzelne Fahrradteile und Bekleidung. Hier kann man sich also ein Komplettpaket schnüren und es bequem nach Hause schicken lassen.

Die Räder kommen übrigens komplett montiert an. Meist muss nur noch der Lenker gerade gestellt und die Pedale angeschraubt werden. Außerdem sollte man noch einmal alle Schrauben und festen Sitz kontrollieren, falls sich beim Transport doch mal etwas gelockert haben sollte. Und danach steht dem Fahrvergnügen nichts mehr im Wege!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *